Gabriela Engelmann Strandkorbträume

Gabriela Engelmann Strandkorbträume

(Die Büchernest-Serie, Band 4)

2018 Knaur

 

Fee erzählt von der Geschichte

 

Larissa ist krank und sie brauchen eine Vertretung für das Büchernest. Sophie, in Wien ist unglücklich in ihrer Beziehung und hat eh keinen Job, also springt sie für Larissa ein. Trotzdem ist es unsicher, ob sie das Büchernest überhaupt halten können, denn es gibt von Anfang an viele Probleme.

 

 

Fee zur Geschichte

 

Also ich fand es extrem schwierig, in die Geschichte einzusteigen, da ich nicht wusste, dass es sich um einen „Mehrteiler“ handelt. Daher erst mal zum Cover.

 

Mir gefallen solche Softcover Bücher sehr gut, weil sie einen extra Einschlag haben, den man als Lesezeichen nutzen kann. Ich schaffe es während des Lesens Lesezeichen zu verlegen, verlieren. Der Einband ist schön griffig, was herrlich ist für den Sommer. Man schwitzt nicht so, beim Bücher lesen. 😉 Das Coverbild gefällt mir sehr gut. Hat aber eher WENIG mit der Geschichte zu tun. Klar, es spielt auf Sylt, aber sorry, es geht überwiegend ums Büchernest und nicht um Strandkorbträume. Und da sind wir schon beim Buchtitel, der leider auch nicht passt. Eigentlich lasse ich das Cover nicht in die Bewertung einfließen, wenn ich denke, dass es nur der Verlag „verbrochen“ hat. Aber, vorne werden Larissa, Nele, Bea, Vero und Sophie beschrieben. Ist zwar nett, aber bis ich geblickt habe, welcher Mann zu wem gehört und wie viele da überhaupt mitspielen, war ich sehr verzweifelt und so hat sich das Buch am Anfang gezogen. Auch dieses Buch hab ich zuhause angefangen und erst im Urlaub weiter gelesen.

Es wäre besser, wenn man dann auch noch hinten Paula und die „Männer“ des Buches vorgestellt hätte, statt wunderschöne Werbung für die anderen 3 Bücher der Serie zu machen. Wobei, das auch interessant ist, aber erst mal ist das Buch für mich interessant, was ich in den Händen halte. Ok, wenn ich das Buch nicht online besorge ist es egal, denn dann kann ich sehen, dass es eine Serie ist. Aber leider konnte ich es Online nicht sehen. Trotz allem, das Cover ist liebevoll gestaltet und gefällt mir sehr gut. Insgesamt eine wohlwollende 2 -.

 

Hätte ich gewusst, dass es eine Serie ist, hätte ich vielleicht alle Bände besorgt. So aber fühle ich mich betrogen, weil a) der Titel völlig auf was anderes hinausläuft und b) zu viele Charaktere auf mich eingestürmt sind. Blöde ist, dass das alles an der Autorin und vielleicht nicht (ich werde jetzt kritischer sein, was diesen Verlag betrifft) am Verlag hängen bleibt.

 

Das Buch wird aus der Sicht von einigen Haupt-Frau-Charakteren beschrieben. Leider wurde ich nicht so richtig warm mit den Charakteren. Man blickt auch erst so nach und nach durch, daher empfehle ich die anderen 3 Bücher. Ich kann jetzt nicht sagen, Sophie oder Larissa ist mein Lieblingscharakter. Sie sind mir doch etwas fremd geblieben.

 

Jedenfalls bin ich davon überzeugt, dass die Autorin schreiben kann. Mit diesem Buch wird der Leser überfordert. Er erwartet ein Sommer-Sonne-Strand-Buch und keine zähfließende Geschichte. Teilweise war die Geschichte unglaublich kreativ, schön und auch der Syltflair, bzw. Lokalkolorit kam rüber. Teilweise hätte es überall spielen können. Meist waren die Dialoge ziemlich zäh und langwierig. Erst zum Schluss wurden die Kapitel kürzer. Ich mein, man kann das Buch lesen, ohne die anderen zu kennen, wird dann aber eher enttäuscht sein.

 

Am Schluss gibt es auch noch ein Rezept. Allerdings ist das auch nicht wirklich nach meinem Geschmack.

 

Fees Fazit

 

Falls die Autorin weitere Bücher schreibt, die nichts mit der Serie zu tun haben, ist es für mich durchaus vorstellbar, ein weiteres Buch von ihr zu lesen. Die Serie selbst werde ich – voraussichtlich – nicht weiter lesen, es sei denn, ich vergesse dieses Buch. Was bei der Anzahl meiner gelesenen Bücher durchaus vorkommen kann. Aber ich empfehle dieses Buch bzw. Serie nicht wirklich. 2 Sterne.

 

 

Advertisements

Über lesezeichenfee

Seit ich ein Kind war, bin ich eine Leseratte und habe schon 1000de Bücher verschlungen. Und was passt besser, zu einer Leseratte als Lesezeichen. Inzwischen hatte ich davon auch schon megaviele, allerdings verschenke ich immer wieder welche und stelle auch selbst welche her. Normalerweise schreibe ich über meine Bücher woanders, aber ich wollte nun auch mal einen Blogg machen. Inzwischen bin ich auch bei vielen Tauschbörsen, damit ich genügend Bücher zum Lesen bekomme. Dafür habe ich jetzt einen SUB. ;-)
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s